Schulsportplaner
10.08.2021

Werfen, Hochsprung, Weitsprung: Mit diesen 3 Bausteinen wird deine Sportlektion zum Leichtathletik-Event

Am 9. September findet mit «Weltklasse Zürich» der bekannteste Leichtathletik-Event der Schweiz statt. Der Name des Meetings hält, was er verspricht: packende Zweikämpfe, knappe Entscheidungen und pure Spannung.

Leichtathletik-Bausteine nach Lehrplan 21

Möchtest du für deine Schülerinnen und Schüler einen Leichtathletik-Klassen Event organisieren oder einfach den Schwerpunkt in deinem Sportunterricht auf Leichtathletik legen? Auf schulsportplaner.ch finden sich zahlreiche Bausteine zur Leichtathletik. Wir stellen euch drei Bausteine zu Hochsprung, Weitsprung und Werfen vor.

 

Baustein Hochsprung: Klassenspringen

Mit diesem Baustein erhalten die Kinder ein erstes Gespür für den Hochsprung und sammeln vielseitige Sprungerlebnisse. Auf beiden Hallenseiten wird eine dicke Matte hingelegt, vor der ein Seil gespannt wird. Die Lehrperson gibt nun vor, wie die Schülerinnen und Schüler das Seil überspringen müssen. Immer zwei Kinder absolvieren den Sprung gleichzeitig. Mögliche Aufgaben sind:

  • Einbeinig abspringen und beidbeinig auf der Matte landen

  • Beidbeinig abspringen und mit einer Rolle vorwärts über das Seil

  • Einbeinig abspringen und mit einer Rolle vorwärts über das Seil

  • Einbeinig abspringen und mit dem Gesäss auf der Matte landen

  • Einbeinig abspringen und mit einer halben Drehung über das Seil fliegen

  • Einbeinig abspringen und nach einer halben Drehung auf dem Rücken landen

Material

  • 2 dicke Matten

  • 8 kleine Matten

  • 4 Hochsprungständer

  • 2 Hochsprungseile

Baustein Weitsprung: Sprungschule Circuit

Um das Verständnis der Kinder für den Weitsprung zu schärfen, wird ein Circuit aufgebaut. Dieser besteht in diesem Beispiel aus fünf Übungen, die von den Schülerinnen und Schülern direkt nacheinander absolviert werden. Die einzelnen Aufgaben fördern die Sprungkraft und die Ganzkörperstabilisation für den Weitsprung. Mögliche Übungen sind:

  • Hopser-Hüpfen über kleine Hindernisse

  • Laufsprünge über Hürden mit einem Zwischenschritt

  • Froschsprünge in die Weite

  • Einbeinige Sprünge über kleine Hindernisse

  • Pinguinsprünge (Doppelsprünge mit gestreckten Beinen)

Wichtig: In den Bausteinen des Schulsportplaners finden sich zu jeder der Bewegungsaufgaben detaillierte Technik-Hinweise. Damit wird sichergestellt, dass die Übungen von den Kindern richtig absolviert und dadurch die gewünschten Kompetenzen bearbeitet werden.

Material

  • 16 BlockX

  • 4 Hürden

  • 2 Hütchen

  • 4 dünne Matten

Baustein Ballweitwurf: Teamwurf-Challenge

Auf dem Spielfeld draussen werden insgesamt vier Posten absolviert. Die Klasse wird in Dreier-Teams aufgeteilt, wobei jeweils zwei Gruppen gegeneinander spielen. Jedes Kind hat pro Station drei Würfe zur Verfügung, danach werden die Punkte im Team zusammengezählt. Alle Würfe werden aus dem Stand ausgeführt. Die Übungen sind:

  • Boccia: Welches Team wirft seine Bälle näher zum Zielball? Der beste Versuch erhält sechs Punkte, der zweite fünf und so weiter. Es werden drei Durchgänge à einem Wurf pro Kind gespielt.

  • Zielzonen-Werfen: Die Teams verfolgen das Ziel, die Bälle in vorgegebene Zonen zu werfen. Welche Gruppe hat nach drei Durchgängen die meisten Bälle in der Zone liegen?

  • Blind-Wurf: Jedes Kind hat eine Blindenbinde auf und wirft dreimal möglichst weit. Es treten jeweils zwei Kinder gegeneinander an. Wer von beiden weiter wirft, sammelt einen Punkt für die Gruppe.

  • Handicap-Wurf: Jedes Kind wirft einmal mit der stärkeren, einmal mit der schwächeren Hand. Immer ein Kind spielt gegen ein anderes. Wer die kleine Distanz zwischen den Würfen hat, gewinnt den Punkt.

Material

  • Tennisbälle oder Wurfbälle

  • Markierungshüte

  • Medizinball

  • Blindenbinden