Schulsportplaner
30.03.2021

Der perfekte Baustein für eine Sportlektion zum Thema «Ostern»

Die Ostertage stehen vor der Tür. Vor allem für jüngere Kinder ist die jährliche Suche nach den versteckten Osternestern mit der süssen Überraschung ein Höhepunkt. Genau dieses Prinzip nutzt einer der Bausteine des Schulsportplaners. Mit dem Versteckspiel «Ostereier suchen» können die Kinder für die anstehenden Feiertage trainieren.

Das Material

  • Spielbänder
  • Reifen
  • Hütchen (nicht durchsichtig)
  • Tennis- und Unihockeybälle
     

Das Spiel

Am Ende der Turnhalle werden je 40 Tennis- und Unihockeybälle unter Markierhütchen versteckt. Die Anzahl versteckter «Eier» unter jedem Hütchen variiert. Die Klasse wird in zwei Teams aufgeteilt, die eine Hälfte trägt gelbe Spielbänder. Jeweils zwei Kinder pro Team bilden ein Paar, das auf der gegenüberliegenden Seite der Hütchen einen Reifen erhält – das Nest. Alle Kinder spielen gleichzeitig, indem sie die Halle durchqueren und unter den Hütchen nach Eiern suchen, die sie in ihren Nestern ablegen. Es gewinnt, wer am Ende die meisten Eier gefunden hat. Das Spiel kann unterschiedlich variiert werden - im Baustein werden weitere sinnvolle Varianten beschrieben.

Regeln

  • Pro Lauf darf nur unter ein Hütchen geschaut werden. Befindet sich kein Ei von der richtigen Farbe darunter, muss das Kind ohne Ei zurück zum Nest laufen.
  • Die Hütchen müssen so gekippt werden, dass die anderen Teams nicht sehen, welche Eierfarbe sich darunter befindet.
  • Es darf nicht verraten oder gezeigt werden, wo welche Eier versteckten sind.